content top
Studie
5 (100%) 1 vote

Studie „Die besten 100 PR-Portale“

Die PR-Arbeit gehört für die meisten Bildungsanbieter zum wichtigsten Instrumentarium der Marketingarbeit. Das Thema ist natürlich verlockend. Die PR-Verantwortlichen erstellen eine Pressemitteilung und diese wird hoffentlich vom Journalisten verarbeitet und der Bildungsanbieter erhält so die Reichweite des Mediums (Zeitung, Radio,Fachzeitschrift..) nahezu kostenlos.

In den letzten Jahren hat sich durch die Digitalisierung der Medien ein weiterer Bereich aufgetan, den Bildungsanbieter nutzen sollten. Auch in den Online-Medien existieren Kanäle und Journalisten, die gerne auf Pressemitteilungen zurückgreifen. Vielfach werden diese Kanäle oder Journalisten als nachrangige oder zweitklassige Journalisten eingestuft. Dies ist aber nicht korrekt, sondern entspricht lediglich den Vorstellungen von Printjournalisten, die die Online-Kollegen als Konkurrenz ansehen.

Eine zusätzliche Integration dieser Kommunikationskanäle macht daher für Bildungsanbieter Sinn. In unserer Studie „Die besten 100 PR-Portale“ haben wir mit Hilfe verschiedener Kriterien 100 verschiedene PR-Portale bewertet, die für die Verteilung und Streuung eingesetzt werden können.

Die Bewertungskriterien:

  • Sichtbarkeitsindex
  • PageRank
  • Domain-Popularity
  • Backlinks (C-Class)
  • Indexierte Seiten
  • Keyword Rankings
  • Top 100 Keywords

Die Studienergebnisse können Sie hier herunterladen:

Studie Bildungsmarketing 2013/2014

Der Weiterbildungsmarkt in Deutschland erweist sich heutzutage als komplexes Gebilde, das einem stetigen Wandel unterliegt und immer neue Herausforderungen bietet. Genau dies führt für viele Geschäftsführer und Marketingmanager zu der Herausforderung, dass für die eigenen Entscheidungen zu wenig Informationen über den Markt und das allgemeine Marktverhalten vorliegen. Das Deutsche Institut für Marketing führte bereits in den Jahren 2003, 2005 und 2008 Studien zum Weiterbildungsmarkt durch, um eine Übersicht über die Situation des Weiterbildungsmarktes zu schaffen. Auch im Jahr 2013 führten wir unsere aktualsierte Studie „Bildungsmarketing 2013“ durch. Die Befragung wurde zum 31.07.2013 beendet. Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Teilnehmern bedanken.

iStock_000006518705XSmall

Die Studie Bildungsmarketing 2013 wurde in Kooperation mit der Referentenagentur Speakers Excellence, den Weiterbildungsverbänden eato e.V. und Gabal e.V., dem Kontakt-Netzwerk Trainertreffen und der Fachhochschule Worms durchgeführt.

In Kürze werden die zentralen Ergebnisse auf dieser Seite, im Blog www.dim-marketingblog.de und auf der Homepage des Deutschen Institut für Marketing www.marketinginstitut.biz veröffentlicht.

 

Hier können Sie die Ergebnisse der Studie – Teil 1: Berater, Trainer & Coaches kostenlos laden: https://www.marketinginstitut.biz/shop/

Studienergebnisse „Marketing im Weiterbildungsmarkt 2008/2009“

Die Studie stellt Anforderungen der professionellen Kunden (Personalverantwortliche) mit den Vorgehensweisen und Marketingaktivitäten der Anbieter aus der Trainer-, Berater- und Speaker-Szene gegenüber.Einige zentrale Studienergebnisse: 92,5% aller Unternehmen der Studie setzen Dienstleiter ein, um Weiterbildungsmaßnahmen durchzuführen. Informationsquellen und -kanäle der Probanden für Bildungseinrichtungen sind hauptsächlich Empfehlungen, Selbstüberzeugung live gesehener Trainer und das Networking. Die Qualität der Leistung, Kundenorientierung und Kundenanpassung sind die wichtigsten Auswahlkriterien für Beauftragungen; der Preis hingegen wird als peripher eingestuft. Klassische Themen wie Vertrieb, Teambuilding und Unternehmensführung sind immer noch die beliebtesten Themen der Weiterbildung. Soziale Kompetenzen und Trendthemen nehmen ebenfalls vordere Plätze ein. Praxisbezug, Flexibilität, fachliche Kompetenz und Anschaulichkeit sind die wichtigsten Anforderungen, die Bildungsanbieter mitbringen sollten. Allerdings messen nur 57,4% aller Unternehmen die Nachhaltigkeit von Trainings bzw. Seminaren.
Auch auf der Seite der Bildungsanbieter gibt es interessante Fakten: Potenzielle Kunden werden hauptsächlich durch Networking, Internet und Telefonakquise gewonnen. Der durchschnittliche Tagessatz der Bildungsanbieter liegt bei 2.032 €; es gibt signifikante Unterschiede in der Gehaltsstruktur bezüglich der Berufserfahrung, des zu bearbeitenden Marktsegments, der Spezialisierung und der beruflichen Einordnung. Veröffentlichungen werden durchgängig als sehr wichtig eingestuft, Artikel sind die mit Abstand beliebteste Form der Veröffentlichung; 55% der Trainer konnten bereits konkrete Aufträge durch diese generieren. Auch das Internet ist aus dem Marketing der Bildungsanbieter nicht mehr weg zu denken, 87,7% der Anbieter haben einen eigenen Internetauftritt.

Der designierten GSA Präsidenten Prof. Dr. Lothar Seiwert: „Die Erkenntnisse der Studie bieten wertvolle Informationen für Speaker und Trainer. Insbesondere die Ergebnisse zum Einsatz des Marketinginstrumentariums sowie zur Honorierung sind aus Anbieter- und Nachfragersicht sehr interessant.“ Die Studie wurde nach 2003 und 2005 nun zum dritten Mal vom Deutschen Institut für Marketing durchgeführt.

Realisiert wurde die Studie mit Unterstützung von Speakers Excellence, Gabal e. V., BDVT e.V., Trainertreffen, German Speaker Association GSA, Jünger Medien sowie dem Gabal Verlag.

Die ausführlichen Studienergebnisse aus dem Jahr 2008/2009 können Sie hier erhalten:

Studie: Marketing im Weiterbildungsmarkt 2008/2009: Eine empirische Befragung von Trainern und Personalentwicklern

Studienergebnisse „Marketing für Trainer, Berater, Coachs“ 2005/06

Im Jahr 2005 haben wir die zweite Studie „Marketing für Trainer, Berater & Coaches“ durchgeführt. Die Ergebnisse der Studie haben wir gemeinsam mit dem GABAL Verlag aufgearbeitet. Sie möchten die Studienergebnisse haben? Dann laden Sie sich die Ergebnisse gerne hier herunter:

 

Wie komme ich an die Studie aus dem Jahr 2005/2006?

Sie können die Präsentation der Studienergebnisse 2005/2006  herunterladen, indem Sie unten auf “Pay with a Tweet or Facebook” klicken. Dann haben Sie die Möglichkeit auszuwählen, ob Sie einen Tweet abschicken oder die Seite bei Facebook sharen möchten. Nachdem Sie sich für eine Option entschieden haben, erhalten Sie den Download-Link für die Präsentation.

Studienergebnisse „Marketing für Trainer 2003/2004

Im Jahr 2003 haben wir die erste flächendeckende Studie  zum Marketing für Trainer durchgeführt. Die Ergebnisse der Studie können Sie hier herunter laden:

Prof._Bernecker_-_Studie_Marketing_fuer_Trainer-2003