content top

Der Bildungsmarketing Blog

Kaum ein Unternehmensbereich ist so dynamisch, wie der Marketingbereich. Auch Bildungsanbieter müssen daher kontinuierlich auf dem laufenden bleiben und sich über Innovationen, Trends und neue Entwicklungen informieren. Die Konkurrenz schläft nicht! In diesem Blog berichten wir über die aktuellsten Themen aus den Bereichen Bildung und Marketing.

Digital Marketing Day 0720 – Der Marketingtag als Digitalkonferenz!     

Gepostet von am Jul 2, 2020 in Allgemein | Keine Kommentare

Der Marketingtag goes digital – gehen Sie mitAm Montag, dem 20. August 2020 findet der Kölner Marketingtag als Digitalkonferenz statt.  

Im Fokus: Alles was die digitale und Corona geprägte Marketinglandschaft bewegt!  

Seit über zehn Jahren hat sich der Kölner Marketingtag zu einem festen Termin für Marketeer etabliert und doch feiert er nun Premiere – im virtuellen Format!  

Als Online-Live-Event präsentiert das Deutsche Institut für Marketing und die Digital Agentur milaTEC mit dem Digital Marketing Day 0720 eine virtuelle Plattform, die Marketingspezialisten, Quereinsteiger, Visionäre und Entscheider zusammenbringt und dazu einlädt sich von innovativen Vorträgen inspirieren und Top-Speakern mitreißen zu lassen. 

Der Digital Marketing Day 0720 findet am  

Montag, den 20.07.2020, von 13:00 Uhr – 18:00 Uhr statt.  

 Das Programm 

Auch dieses Mal sind hochkarätige Speaker aus der Medien- und Digitalwirtschaft dabei. In 30-minütigen Vorträgen werfen diese einen Blick auf die zukünftigen Potenziale von digitalen Trends: Social Media Advertising & Listening, Podcast – und Krisenkommunikation, Branding & Leadgeneration mit LinkedIn und noch viele weitere aktuelle Themen.  

Das Credo der Online-Konferenz: digital und agil. Und in diesem Sinne können sich auch Teilnehmende ihr Programm individuell zusammenstellen. In drei parallellaufenden Sessions garantieren 22 Referenten exklusive Einblicke und Insider-Wissen zu aktuellen Trends der gängigen Social Media Plattformen, des Content Marketings und alles rund um eine erfolgreiche Kommunikationsstrategie in Krisenzeiten.  

22 spannende Vorträge bieten wertvolle Ideen, Impulse und innovative Lösungen für den Marketingalltag. Der Digital Marketing Day 0720 ist die Ideale Gelegenheit sich mit Gleichgesinnten aus allen Bereichen des Marketings auszutauschen, gemeinsam zu diskutieren und zu vernetzen.  

Die Online Konferenz wird mit der Online Plattform Hopin realisiert. Mit einer Event Rezeption, Profilen zu den Speakern und zeitlich abgestimmten Sessions wird auch im virtuellen Raum eine einladende Atmosphäre geschaffen, die zum sicheren und unkomplizierten Networken und Weiterbilden einlädt. Auch Registrierung und Ticketverkauf werden auf der Plattform abgewickelt.   

Early Bird Tickets sind bis zum 10Juli 2020 erhältlich – schnell sein lohnt sich! Mehr Informationen und Tickets für den Digital Marketing Day 0720 finden Sie unter: 

und hier weitere Infos

https://www.marketinginstitut.biz/blog/digital-marketing-day/   

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. #dmd0720

Weiterbildung User-Experience (UX) Design

Gepostet von am Jun 29, 2020 in Allgemein | Keine Kommentare

Raus aus der Textwüste! Weg mit der Flyerrits. Wie kann man eigentlich Bildungsprogramme kunden-orientiert gestalten? Berücksichtigen Sie bei der Vermarktung ihrer Bildungsleistungen eigentlich die Erwartungen und Sehgewohnheiten Ihrer Kunden und Teilnehmer?

Sie möchten ihr Wissen in Sachen User-Experience (UX) erweitern oder auffrischen? Dann sollten Sie sich diesen Kurs nicht entgehen lassen. Das Deutsche Institut für Marketing bietet eine strukturierten und praxisorientierten User Experience Kurs (UX) an. Informieren Sie sich hier über den Kurs

 

Warum ist ein gutes User Experience Design eigentlich so wichtig?

Als Kunde haben wir täglich mit zahlreichen Weiterbildungsangeboten zutun – egal, ob es sich dabei um eine Seminar, eine Weiterbildung oder einen Studiengang handelt. Doch wie oft bemerken wir auch, irgendwie kompliziert, es fehlen die wichtigen Informationen, es funktioniert nicht richtig und schon haben wir keine Lust mehr!

Ob ein Weiterbildungsprodukt als gut oder schlecht empfunden wird, ob es erfolgreich ist oder ob es scheitert, hängt im Wesentlichen davon ab, welche Erfahrungen Kunden während der Buchung und der Teilnahme machen. Kurz gesagt: Erfolg oder Misserfolg sind oft auch eine Frage der User-Experience.

Im Kurs User Experience erfahren Sie , wie Sie hier Lösungen schaffen.

Trainermarketing: Mit Social Media punkten

Gepostet von am Jun 10, 2020 in Allgemein | Keine Kommentare

Trainermarketing: Mit Social Media punkten

Reichweite, Kontakte und Anfragen von potenziellen Kunden − das A und O von Trainer, Coaches und Berater. Konkret heißt das:

  • stetig an der Reichweite arbeiten,
  • einen Kundenstamm aufbauen und pflegen und
  • sich bei den potentiellen Neukunden und Bestandskunden gegenüber Wettbewerbern abheben.

Ein klarer Fall für Social Media Marketing

Soziale Medien sind dazu geschaffen worden, mit anderen in Kontakt zu treten und zu bleiben − seien es einstige Klassenkameraden oder neue Bekanntschaften. So sind Facebook, LinkedIn und Co. zu wichtigen Kommunikationsmitteln geworden − und eben auch zu einem neuen Marketing-Tools.

Coaches und Berater können sich in den sozialen Medien ideal von anderen Fortbildungsangeboten differenzieren. Sie haben die Möglichkeit einer direkten, persönlichen Ansprache der Kunden, können diese immer auf dem Laufenden halten, sich (wieder) ins Gedächtnis rufen und so Ihre Kontakte intensiv pflegen. Und genau dieser Beachtung bedarf Ihr Kundenstamm.

Social Media ist mittlerweile in so gut wie allen Zielgruppen angekommen und viele Unternehmen nutzen es bereits in ihrer Unternehmenskommunikation. Doch nicht nur die ganz Großen an Markt können von Sozialen Medien profitieren. Auch kleine Unternehmen und Selbstständige, wie eben Trainer, Berater und Coaches, können ihren Anteil am Einfluss von Social Media einfordern. Das beste daran: Sie können die Marketinginstrumente sehr gezielt einsetzen, ohne über ein großes Marketingbudget zu verfügen, denn das Einrichten eines Unternehmensprofils z.B. bei Facebook ist erstmal kostenfrei.

Social Media als geeignetes Instrument zur Kundenbindung

Das Deutsche Institut für Marketing hat eine Studie zum Thema Social Media Marketing in Unternehmen durchgeführt, um aktuelle Trends und Entwicklungen zu identifizieren. Sie hat ergeben, dass 84% der Befragten (n=528) aus Unternehmen verschiedener Branchen Kundenbindung als häufigstes Ziel Ihrer Social Media Nutzung angeben. Das macht die Möglichkeit des direkten Kontakts und der Interaktion mit den Kunden zum wichtigsten Kriterium für den Einsatz Sozialer Medien in Unternehmen.

Die aktuellsten Informationen, Angebote und Tätigkeiten kommen als Beiträge und Posts zeitnah und kostenfrei bei Ihrer Fan-Community an, und der Post vom letzten Training, als nur ein Beispiel, kann auf verschiedene Arten genutzt werden: Zum einen dient er als Werbung bei Kunden, die nicht dabei waren, zum anderen können die Teilnehmer den Beitrag kommentieren oder teilen und so als Referenz dienen und Ihre Reichweite erhöhen.

Und gerade die Interaktion ist der ausschlaggebende Vorteil, denn durch eine dauerhafte Resonanz aus Kundenmeinungen können Produkte und Dienstleistungen direkt an die Wünsche der Kunden angepasst werden.

Nutzen Sie Social Media, um sich präsent und ansprechbar zu zeigen. Das erreichen Sie durch regelmäßige qualitativ hochwertigen Beiträge mit Ansprechhaltung, kombiniert mit passenden Verweisen zum Produktangebot.

Social Media und Empfehlungsmarketing

Selbstverständlich können Teilnehmer Sie in Social Media auch abgesehen von der Kommentarfunktion unter Ihren Postings empfehlen. Der persönliche Touch sozialer Medien verringert hier die Hemmschwelle, besonders positive Bewertungen zu hinterlassen.

Resonanzen aus Kundenmeinungen können Sie immer zu Ihrem Vorteil nutzen. In Sozialen Netzwerken findet der Kontakt im persönlichen Bereich des Nutzers statt und erzeugt so ein Gefühl von Intimität und Augenhöhe. Wir bringen unseren Freunden und selbst fremden Einzelpersonen wesentlich mehr Vertrauen entgegen, als beispielsweise klassischen Werbemedien. Social Media Marketing steht so im engen Kontakt mit qualitativ hochwertigem Empfehlungsmarketing.

Reichweite und Regionalität

Bedenken Sie auch den regionalen Vorteil Sozialer Netzwerke. Durch Kampagnenschaltung können Sie gezielt potentielle Kundengruppen im regionalen Umfeld ansprechen. Hier haben Selbstständige, aber auch kleinere Unternehmen einen klaren Vorteil gegenüber großen Konzernen, die weniger regional vorgehen. Nutzen Sie Ihre Region zum Aufbau eines begrenzten, leicht zu pflegenden Kundenstamms. Regionalitätsbezug erzeugt Sympathie und Identifikation mit z.B. Ihnen als Trainer oder Coach.

Übrigens hat die eben genannte Studie des Deutschen Instituts für Marketing auch ergeben, dass ca. 72% der Unternehmen Social Media auch zur Neukundengewinnung nutzen wollen. Dass sich diese Möglichkeit bietet, ist offensichtlich. Mit allem, was Sie auf Facebook und Co. tun, erzeugen Sie Reichweite − und die dient dem Neukundengeschäft. Gerade kreative Beiträge haben sich als wahrer Reichweitenlieferant entpuppt, da Nutzer gelungene Beiträge besonders gerne liken und teilen oder Kontakte per Kommentarfunktion gezielt auf sie hinweisen. Virale Videos oder Beiträge können bis zu mehrere Millionen Aufrufe erreichen und das nur durch die Einstellung eines Beitrags.

Fazit

Facebook und Co. bieten unzählige Marketingmöglichkeiten, die auch Trainer, Coaches und Berater für sich nutzen sollten. Sie sorgen für Reichweite und Referenzen. Social Media Marketing dient aber vor allem einer Sache, der wichtigsten, nämlich Kontakten

Online-Marketing für Einsteiger

Gepostet von am Mai 4, 2020 in Allgemein, Online Marketing | Keine Kommentare

Sie möchten ihren Studiengang über Online Medien besser vermarkten, oder sich als Trainer, Coach und Berater selbständig machen? Dann stehen Sie sicherlich wie viele Andere vor der Frage: Wie und wo fange ich an? Was sollte ich beachten und wie kann ich mich gezielt und erfolgreich entwickeln? In unserem Video haben die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

Weitere ausführliche Informationen zum Online-Marketing für Einsteiger finden Sie auch hier.

EATO fordert gezielte Maßnahmen für den Erhalt der Bildungsunternehmen im deutschsprachigen Raum

Gepostet von am Apr 10, 2020 in Allgemein | Keine Kommentare

Die diesjährige Frühjahrsversammlung der Geschäftsführer, Vorstände und Topmanager der in der EATO organisierten Bildungsunternehmen stand ganz im Zeichen der Corona Krise. Deshalb fand dieses Treffen am 2.4.2020 zum ersten Mal als Websession statt, in der die Vertreter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz teilnahmen. Insgesamt waren 25 der in der EATO zusammengeschlossen Unternehmen mit mindestens einem Vertreter präsent.

Die Forderungen der EATO:

  1. Öffnung der Trainingszentren nach dem 20.04.2020 im ersten Schritt für Präsenzgruppen mit 5 bis zu 8 Teilnehmern, im zweiten Schritt bis zu 45 Teilnehmer.
  2. Liquiditätshilfen für die Bildungsunternehmen mit einer Ausfallgarantie des Bundes oder der Länder von 100% sowie die schnelle, unbürokratische Abwicklun.
  3. Finanzielle Unterstützung der in Kurzarbeit befindlichen Unternehmen durch die gezielte Qualifizierung der von der Kurzarbeit betroffenen Mitarbeiter (wie nach der Finanzkrise 2009.

Wir sind in ganz Europa auf dem Weg in die Digitalisierung. Die momentane Situation zeigt sehr deutlich, dass die bisherigen Geschäftsmodelle in allen Branchen und in allen europäischen Ländern einem sehr starken Wandel unterliegen werden. Wenn wir aufgrund der Corona Krise keine Bildungsunternehmen mehr haben sollten, können wir die Kompetenzentwicklung bei unseren Kunden und bei uns selbst nicht mehr sicherstellen. Damit würden wir in Europa gegenüber den anderen Weltmärkten weiter zurückfallen.

Die Bildungsunternehmen sind überwiegend mittelständisch geprägt, bei fast allen Konzernen engagiert und benötigen in dieser Krise die politische und finanzielle Unterstützung.

EATO (European Association for Training Organisations) vertritt aktuell mehr als 30 wirtschaftlich geführte Bildungsunternehmen im Deutschsprachigen Raum. Diese erzielen mit über 6.500 überwiegend selbständigen Referenten jährlich einen Umsatz von mehr als 400 Millionen Euro. Insgesamt beteiligen sich jährlich mehr als 285.000 Teilnehmende an den verschiedenen Bildungsmaßnahmen der Mitgliedsunternehmen. EATO setzt sich insbesondere für eine innovative Bildungspolitik, eine Modernisierung des Bildungssystems, die Durchführung von Marktforschung sowie ein kontinuierliches Benchmarking mit den Besten der Branche ein. Das wichtigste Ziel ist die Mitwirkung an den gesellschaftlichen und politischen Veränderungsprozessen durch kompetente Qualifizierungsmaßnahmen in Europa.

#eato #eatodim

Vertriebsorientiertes Bildungsmarketing

Gepostet von am Apr 8, 2020 in Allgemein | Keine Kommentare

Leadgenerierung ist für jeden vertriebsorientierten Bildungsanbieter ein wichtiger Schritt!
Aus unserer Sicht ist ein Lead Management Konzept ein guter Ansatz, um Marketing & Vertrieb in einen gemeinsamen Prozess entlang der Customer Journey zu integrieren. Einige Basics zu den Grundbegriffen des Lead Managements haben wir in unseren Erklärvideos zum Lead Management aufgearbeitet! #leadmanagement #leadgenerierung

Wir bieten zum Leadmanagement ein passendes Seminar an:

Legende:
Freie Plätze vorhanden.
Nur noch wenige Plätze frei!
Leider ausgebucht.

Natürlich führen wir diesen Workshop auch für Sie individuell durch!

Performance Marketing Seminar für Bildungsanbieter

Gepostet von am Mrz 30, 2020 in Allgemein | Keine Kommentare

Im Performance Marketing Seminar lernen Sie verschiedene Methoden kennen, um Ihre „Performance“, also den Erfolg Ihrer durchgeführten Bildungsmarketing Maßnahmen, zu messen und zu verbessern. Sie befassen sich mit dem Grundkonzept der Performance Messung, der Zielformulierung und der strukturierten Umsetzung der Performance Marketing Kampagnen.

Die Marketingaktivitäten ihres Bildungsangebotes werden dabei strukturiert auf die Oberziele Reichweite, Interaktion und Transaktion ausgerichtet. Sie erlangen dabei ein breites Wissen: Von der Denkweise des Performance Marketing bis hin zur Messung der Werbewirkung. Wie lassen sich gerade in der Online-Welte sogenannte Key Performance Indicators (KPI) festlegen und messen? Eine zielführende Vorgehensweise erarbeiten wir im Rahmen des interaktiven Performance Marketing Seminars gemeinsam mit Ihnen. Darüber hinaus stellen wir Ihnen zahlreiche Tools zur Messung der Wirksamkeit des Performance Marketing vor und schulen Sie darin, Performance Projekte zu initiieren. Mit unserem Praxiswissen helfen wir Ihnen, Ihre Performance zu steigern.

Unsere aktuellen Seminartermine:

Natürlich führen wir diesen Workshop auch für Sie individuell durch!

 

Mitarbeiterführung in Krisenzeiten!

Gepostet von am Mrz 30, 2020 in Allgemein | Keine Kommentare

Mitarbeiterführung in Krisenzeiten!

Als vor einiger Zeit unsere großen, internationalen (Konzern-)kunden angefangen haben systematisch Geschäftsreisen und Veranstaltungen abzusagen, haben wir uns noch ein wenig gewundert. (Jetzt sind wir Ihnen überaus dankbar, weil Sie dadurch die Verbreitung des Virus mit Sicherheit verlangsamt haben!)

Aber jetzt, seit drei Wochen herrscht in Deutschland ein Shutdown mit einer noch nicht da gewesenen Situation sowohl im wirtschaftlichen als auch persönlichen Bereich. Viele Mitarbeiter und Führungskräfte, die vielleicht bis dahin noch keine mobilen Arbeitsplätze (HomeOffice) nutzen durften, sind unmittelbar in eine Situation gekommen, die Sie als Remote Leader fordert.

Wir, Michael Bernecker und Judith Claushues,  haben uns ausgetauscht über die wichtigen Herangehensweisen für die Führungsfragen in Krisenzeiten. Unser Überblick-video gibt es hier:


Die vier wichtigsten Punkte für Führungskräfte:

  1. Voraussetzungen schaffen
  2. Transparent schaffen
  3. Zuversicht vermitteln
  4. Kontakte & Persönlichkeit stärken

Auch im Bildungsumfeld stehen wir vor diesen Herausforderungen. Aus der Sicht des Bildungsmarketing wird es jetzt sehr spannend: Wer ist in der Lage Führung auch in Krisenzeiten auszuüben und wer hat in den letzten Jahren ein Laissez-Faire-Führungsstil betrieben und geht jetzt auf Tauchstation? Gerade in Hochschulen und großen Bildungseinrichtungen ist eine spannende Zeit angebrochen! Wie gehen wir mit der Krise um und wie nehmen wir unsere Kollegen und insbesondere freie Mitarbeiter mit? Ein gutes Bildungsmarketing hat immer seine Wurzeln im internen Context! Dann mal los!

#bleibensiegesund #alleswirdgut

Seminare erfolgreich nutzen!

Gepostet von am Jan 20, 2020 in Allgemein | Keine Kommentare

Seminare erfolgreich nutzen!

Auch in Zeiten der Digitalisierung sind Seminare immer noch das Mittel der Wahl. Doch vielfach gibt es das Feedback von Teilnehmern. Naja das hat mir nicht viel gebracht. Das wusste ich schon. Bis hin zu Aussagen wie: „Reine Zeitverschwendung“. Doch wie kann man Seminare erfolgreich nutzen?

Weiterbildung ist eine Dienstleistung, die auch vom externen Input abhängt. Mit anderen Worten. Wie geht der Seminarteilnehmer eigentlich mit dem Seminar um?

Es gibt unterschiedliche Lerntypen die mit Offenen Seminaren unterschiedlich umgehen. Wir haben jedoch in den letzten Jahren viel über Lern- & Transfererfolg gelernt.

Neben der Vorbereitung, Durchführung, dem Know How des Anbieters kann auch ein Teilnehmer sich sinnvoll vorbeireiten, im Seminar den Lernerfolg erhöhen und ein Seminar sinnvoll nachbereiten. Leider geschieht dies nicht immer. Wir haben dazu einmal die drei wichtigsten Punkte zusammengefasst:

Ein Seminarteilnehmer kann mehr aus einem Seminar mitnehmen, wenn er/Sie aktive mitarbeitet, sich Notizen macht und sich mit den anderen Teilnehmern aktiv austauscht.

Mehr dazu in unserem Video:

#seminare #transfererfolg.

Kennen Sie schon die Seminare des Deutschen Institut für Marketing?